Um in die Gänge zu kommen, brauche ich manchmal einfach einen kräftigen Tritt.

 

Keine Ahnung, wieso ich im Moment nicht so für mein Hobby brenne. Also eigentlich stimmt das ja auch wieder nicht.

 

Ich liebe Nähen und bin verrückt danach meinen Shop mit selbst genähten Beanies zu befüllen.

 

Read more...


 

 

In diesem Post teile ich mit euch mein Rezept für einen ganz schnellen Rhabarber Kuchen.

 

DAS Lieblings-Kuchen-Rezept, DES Lieblingsmannes.

 

Ein Rezept für Minimalisten so zu sagen, ideal wenn es einfach mal wieder super zackig gehen muss und am aller Besten schon vorgestern hätte fertig sein sollte.                                                     Read more...


 

 

Seid kurzem drücke ich wieder die Schulbank und mache sogar freiwillig Hausaufgaben.

 

Ich habe ein kreatives Hobby gefunden, das mir gefällt und ausbau fähig ist.

 

Fotografieren macht mich glücklich.

 

 

 

 

Read more...


 

Jeder kennt sie und jeder geht damit anders um. ARSCHTAGE.

 

Meinen ganz persönlichen Tipp gegen solche Arschtage verrate ich euch im Punkt fünf.

 

Was ich an meinem Gegenüber besonders sympathisch finde könnt ihr unter der Nummer vier nachlesen.

 

Dort erfahrt ihr übrigens auch, welche Eigenschaft einen Menschen, für mein Empfinden, hässlich macht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Read more...


 

Warum ich bewusst auf eine Küchenmaschine verzichte (jedenfalls im Moment)

und weshalb Backen für mich wie Yoga ist, erzähle ich in diesem Post.

 

 

 

 

 

 

Read more...


Dieser Post enthält Werbung und ist in Kooperation mit trenddeko.ch entstanden.

 

Vor einiger Zeit habe ich auf Instagram bei der #swissbloggerchallenge mitgemacht.

 

Organisiert wurde die Blogparade von Marlene (sweet things) und mit ihren genialen Anwendertipps für Laien-Fotografen, wie mich, hatte mir Marlene echt einen Floh ins Ohr gesetzt.

 

Nur wo sollte ich jetzt coole Tapeten auftreiben?

 

Read more...


Bei einem Stadtbummel durch Merans Geschäfte, bin ich 2017 zufällig über Waltraud Tschurtschenthalers Kochbuch 'Back dich glücklich' gestolpert.

 

Die Aufmachung und das Cover haben mich sehr angesprochen, ebenso wie die Tatsache, dass es sich hier um Kuchenrezepte aus Südtirol handelt.

 

Für mich ein kleines Stück Heimat, dass ich zurück in meinen Schweizer-Alltag mit nehmen konnte.

 

 

Mehr lesen...









herzlichst

Esther Zurwerra