I like Mollie...

die englische Version

Wie viele von euch sicherlich schon erraten haben, oder vermuten – geht es in diesem Post um die Craft-Zeitschrift: Mollie makes.

 

Die Zeitschrift erscheint in zwei Ausführungen: einmal in Deutsch und einmal in Englisch.

 

Inhaltlich unterscheiden sich beide Mollies total von einander.  Weder die deutsche – noch die englische Ausgabe drucken die gleichen Inhalte. Da die deutsche Ausgabe von Mollie makes bis vor einiger Zeit in der Schweiz noch nicht überall angeboten wurde, löste ich damals ein Abo. Mittlerweile bin ich aber wieder Abonnements-los.

Dies aus zwei Gründen: 1. Hat mir (und ich spreche hier ausschliesslich von mir persönlich) die deutsche Ausgabe nicht so gefallen. Für mich hat sie Inhaltlich einfach nicht das eingehalten, was versprochen, oder von mir erhofft wurde. 2. Ist Mollie makes in Deutsch mittlerweile auch an jedem grösseren Kiosk, oder Handarbeitsgeschäft vertreten.

 

Von Mollie makes in English bin ich aber begeistert!

 

1.  Inhaltlich hat diese Ausgabe viel mehr zu bieten und die Projekte sind auch (und ich spreche hier wieder ausschliesslich von mir persönlich) viel interessanter.

 

2. Jeder Mollie liegt ein Goody-Bag bei. 

Mittlerweile ist bei mir schon eine ganz schöne Sammlung an solchen DIY-Kits vorhanden. Ich warte immer noch auf den richtigen Augenblick mich damit zu beschäftigen. Zwischenzeitlich erfreue ich mich am bezaubernden Inhalt und dem schönen Anblick der DIY-Kits. 

Das Abonnement der englischen Ausgabe besitze ich immer noch und werde es wohl auch bis auf weiteres behalten. Jetzt ist das mit der Englischen Sprache ja so eine Sache, aber da ich weiss, dass zumindest in der Schweiz und auch in Deutschland, jede/r mal mit Englisch-Pauken während der Schuljahre konfrontiert wird, habe ich meine anfänglichen Bedenken, ob ich diesen Post überhaupt veröffentlichen soll, über Bord geworfen. Meiner Meinung nach bietet Mollie makes nämlich auch eine wunderbare Gelegenheit to practice your English.

  

Übrigens interessiert mich in dieser Ausgabe ganz speziell dieser Artikel: HOW  to market your craft business like a pro

 

 

Und auch dieses Projekt finde ich ansprechend.

Mollie makes findet ihr übrigens auch im App Store oder ihr könnt sie hier abonnieren.

Take care!

Herzlichst

Esther

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0