· 

warum stricken mich glücklich macht

Stricken als Lebensschule

Stricken konnte ich schon, bevor ich eingeschult wurde und beigebracht hat es mir nicht etwa meine Mutter, NEIN, es war mein Papa.

 

Bei ihm lernte ich meine ersten Rechtsmaschen. Das Feintuning übernahm dann freilich meine Mama.

Ich war keine einfache Schülerin. Lieber wollte ich selber experimentieren, als auf den Rat und das Strick-Wissen Erwachsener hören.

 

Ich vermute, dass war auch mit der Grund, wieso ich während meiner Schulzeit kurzfristig die Lust am Stricken verlor.

 

Das und der vorgegebene, sture Lehrplan im Handarbeits-Unterricht. 

Alte Liebe neu entdeckt

Da ich sehr vielseitig interessiert bin und mich sehr schlecht auf nur eine Tätigkeit konzentrieren kann, kam es im Laufe der Zeit immer mal wieder zu kurzen Strickpausen.

 

Jedes Jahr, wenn die Tage kürzer werden und das Wetter auf die ersten Schneeflocken drückt, erwacht meine Strickleidenschaft wieder und wenn ich dann so eingekuschelt da sitze und konzentriert vor mich hin stricke, erwachen auch diese glücklichen Erinnerungen an meine Kindheit, welche ich anfangs erwähnte, wieder und ich fühle mich glücklich und geborgen.  

Gewöhnlich mache ich mich dann auf die Suche nach geeigneten Strickprojekten.

Bei der Auswahl nach zukünftigen Strickprojekten bin ich sehr zimperlich.

Ich bin da total wählerisch und lasse mir bei der Auswahl viel, viel Zeit.

 

Bei meinem letzten Projekt aber, fiel mir die Auswahl relativ leicht. Ich trage sehr gerne Dreiecks-Tücher und finde sie als ergänzendes Accessoire einfach schick und perfekt.

 

Warum immer nur fertig kaufen und nicht selber machen?

Den Blog von Julia verfolge ich nun schon länger und da ich ihre Posts und Inputs sehr sympathisch finde, habe ich mich für ein Strick-Tuch aus ihrem Angebot entschieden. 

 

Neuland betreten braucht Mut

Ich gebe zu; Anfangs fühlte ich mich ein bisschen mulmig  und  ich hatte Angst, ob ich dem Muster überhaupt gewachsen wäre.

 

Diese Angst stellte sich dann jedoch als unbegründet heraus. Julias Anleitungen sind einfach und verständlich geschrieben und auch für Anfänger geeignet.

 

Schöne Bücher kann man ja nie genug haben

Besonders gefreut habe ich mich darüber, als ich erfuhr, dass in Kürze (12. März) Julias erstes Buch erscheint und dass mein gewähltes Schal-Modell ebenfalls, in diesem Buch vorgestellt wird.

 

Zeit für die Überraschung

Und für alle, die es bis hierher geschafft haben, gibt es jetzt einen 10 % Rabatt Code auf ALLES, für einen Einkauf in Julias Shop und falls ihr euch das Buch gönnt, wird dieses natürlich von der Autorin signiert. 

Falls ihr jetzt noch Zweifel habt, ob ihr euch auch einmal an ein eigenes Strickprojekt wagen solltet, denkt einfach daran, dass Stricken auch extrem gesund ist und schleichendem Gedächtnisverlust entgegen wirkt.  

 

Also schnappt euch den Code und strickt euch glücklich und gesund.

STRICKLIEBE

 

herzlichst

Esther

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rita Hildebrand (Samstag, 10 März 2018 09:53)

    Ich habe dein Tuch ja schon auf FB und Insta bewundert. Ich bewundere die Werke von Julia auch schon lange und ihre Tücher sind einzigartig schön! Danke für den Code - ich schaue mich mal um bei Julia! Schöns Weekend und herzlichst Rita

  • #2

    Esther (ateliergraechbodi.ch) (Samstag, 10 März 2018 10:49)

    Liebe Rita

    Das kann ich nur bestätigen. Julia ist eine tolle Designerin und ein Rundgang bei ihr lohnt sich ganz bestimmt!

    herzliche Grüsse

    Esther