· 

ein grossartiger Mann


ABSCHIED NEHMEN

ein sehr, sehr persönlicher Blog-Post


 

Dieser Sommer 2018 war bis jetzt total crazy und eigentlich hat ja auch alles schon im Dezember letzten Jahres angefangen.

Also nicht der Sommer natürlich, aber der Abschied eines grossartigen und trotz aller Schrullen und Unzulänglichkeiten, liebenswerten, älteren Mannes.

 

Jeden Tag wurde aus dem bisschen Leben weniger, bis am 1. August gar nichts mehr übrig blieb. Er, mein Schwiegervater, starb am Nationalfeiertag der Schweiz.

 

Die letzten Monate waren nicht einfach. Für niemanden, weder für meine Schwiegermutter, noch für meinen Mann, meinen Schwager, meine Schwägerin, deren Partner, oder  für die Enkel.

Ich vermute mal, Gefühlsmässig geht es uns allen im Moment mehr, oder weniger ähnlich.

 

Erst jetzt, zwei Wochen nach der Beisetzung, merke ich, wie sehr mich die Situation belastet und geschlaucht hat. Ich war ja soooo unendlich müde und in Gedanken immer bei IHM.

 

Wir wussten, es konnte jeden Moment so weit sein. Also wurde jedes Telefon-Klingeln zum Spiess-Routen-Lauf und nach jedem Besuch im Pflegeheim fuhren wir unglaublich traurig und erschöpft wieder nach Hause zurück.

 

Natürlich gingen wir unseren gewohnten Tätigkeiten nach. Der Alltag wollte, musste ja gelebt werden, aber irgendwie hing da ständig diese trostlose Wolke über unseren Köpfen, die für eine nervöse, explosive Stimmung sorgte und uns auch als Paar einiges abverlangte.

 

 

Nie hätte ich gedacht, dass mir diese Tragödie so sehr zusetzt. Ich hielt mich für gewappnet und auf alles vorbereitet. Schliesslich hatte ich Ähnliches ja schon mit meinen beiden Elternteilen durch gemacht.

 

TRAUER, so nennt man diesen Zustand. Ich musste feststellen, dass ich doch nicht so eine harte Nuss bin.

 

Trotzdem ist aus dieser traurigen Situation, aber auch viel Gutes hervor gegangen.

 

Um mich abzulenken, habe ich die ganze Familie Anfangs Jahr, zu einem Langlaufkurs überredet. Ich war seit dreissig Jahren nicht mehr auf den Brettern… und hatte eigentlich auch nicht die Absicht, es je wieder zu versuchen! Jetzt haben wir als Familie endlich ein gemeinsames Hobby, das allen gefällt. (Na ja, fast allen.)

 

Als der Schnee immer weniger wurde und endlich der Frühling Einzug hielt, habe ich mit Walking angefangen und jeden Tag zwei bis drei Hundert Höhenmeter überwunden. (Ich oller Sportmuffel)

 

Mittlerweile besitze ich einen Crosstrainer mit dem ich das Zeitmanagement besser im Griff habe und es neben dem Sport nun auch wieder schaffe, den Haushalt planmässig zu rocken. (Liegen bleibt nur noch, was ich nicht so gerne tun mag.)

 

 

Ich habe einen Fotografie-Kurs (für Greenhorns) gemacht (dieser ist aber noch ausbaufähig) und ich habe gelernt, wie man anständige Macarons backt. (vermutlich können unsere Nachbarn die kleinen, cremigen Dinger schon bald nicht mehr sehen, aber ich kann sie unmöglich alle selber essen, trotz Crosstrainer)

 

Ich drücke es mal positiv aus; Selbst im Tod hat mich mein Schwiegervater noch viel gelehrt und inspiriert. Toni war ein grossartiger Mann mit rauer Schale und manchmal etwas ruppig im Umgang, aber doch mit weichem Kern, tiefsinnig, intelligent und ein liebevoller, weiser Grossvater, der mich tief beeindruckt hat.

 

DANKE, Häuptling Silberdistel. Wir vermissen dich. In und mit unseren Gedanken lebst du weiter.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Paula (Samstag, 25 August 2018 15:46)

    Liebe Esther
    Ich kann Dir gut nachfühlen. Ich dachte vor dem Tod meiner Mutter im Frühjahr auch, ich bin gewappnet, wenn wieder etwas schlimmes passiert, aber es erwischt einem halt doch wieder eiskalt. Meine Trauer kommt zwar erst jetzt richtig hoch, weil ich die ersten Wochen und Monate wohl unter Schock stand. Es braucht einfach viel Zeit gäll und da ist es gut, wenn man die Freude an kleinen Dingen nicht verliert.
    Ich wünsche euch viel Kraft.
    Liebe Grüsse
    Paula
    https://paulashaus.blogspot.com/2018/03/tell-story-uber-das-leben-und-den-tod.html?m=1

  • #2

    Esther (ateliergraechbodi.ch) (Montag, 27 August 2018 12:55)

    Liebe Paula
    Das wünsche ich dir auch! Von Herzen!

    schönste Grüsse