· 

Südtirol

fünf Südtirol Tipps für den nächsten Urlaub

frühzeitig die perfekte Unterkunft in Südtirol buchen

Tipp eins: das Hotel Garni Ehrenfels*** in Schenna

 

Das Garni Ehrenfels ***,  von dem ich immer gerne behaupte, dass ein Aufenthalt dort, einem Besuch bei guten Freunden gleich kommt.

 

Geführt wird das Garni von Christian Pföstl, der guten Seele vom Ehrenfels und einem begeisterten Sportler.

Ihm zur Seite stehen Herr und Frau Pföstl Senior, wobei Frau Pföstl Senior wirklich zum Knutschen ist.

 

 

Die Gäste haben jeweils, am Abend noch die Gelegenheit sich mit einem Schlummertrunk verköstigen zu lassen, nicht selten ist dann Frau Pföstl Senior noch anwesend und ihre Anekdoten mit Mehrwert regen zum Schmunzeln, aber auch sehr oft zum Nachdenken an.

  

Solltet ihr im Garni Ehrenfels einkehren, ist dieser Schlummertrunk-Absacker auch einer meiner Zusatz-Tipps für euch.

 

 

Ganz besonders schön ist es im Frühling, Sommer und noch etwas länger auch im Herbst, wenn man sich, dank des milden Klimas im Meraner Land, Abends auch draussen hinsetzen und mit anderen Gästen treffen und unterhalten kann. 

Natürlich gibt es im Hotel auch feines Frühstück, das zum länger verweilen und richtigen Brunch-Orgien einlädt.

 

Das Frühstück kann  drinnen, als auch draussen vernascht werden. Das Buffet umfasst einheimische Produkte und ist sehr abwechslungsreich gehalten.

 

Jeden Morgen erwartet den Gast, zum  Standart-Sortiment wieder eine neue, feine, kleine Überraschung, wie selbst gebackenen Ameisen-Kuchen,  Zopf, Apfelstrudel, oder selbst gemachte Flocken.

 

 

Auch nicht zu verachten ist der Hotel-eigene Swimmingpool mit angrenzender Liegewiese.

Der Lieblingsmann und ich schätzen es ganz besonders, dass das Hotel Garni Ehrenfels zentral gelegen ist und wir so in ganz viele Lokale und Restaurants, zu Fuss einkehren können.

 

 


Tipp zwei; die Schuhwelt Volgger in St. Leonhard Passeier

 

Die Schuhwelt Volgger, ist in St. Leonhard in Passeier /Kohlstatt 31. zu finden. 

 

Schuhe spielen in unserem Leben eine wichtige und grosse Rolle umso ärgerlicher, wenn man, wie ich Problemfüsse hat.

 

 

Ich erspare euch hier jetzt die Details, aber das Thema Schuhe ist für mich als Frau ein heikles Thema und es ist mir auch heute noch irgendwie peinlich und ein Greuel, wenn ich meine Latschen präsentieren muss, oder auf meine zu grossen unförmigen Füsse reduziert werde.

 

Leider haben da nicht alle Schuhanbieter das nötige Feingefühl und ich werde bei diesem Thema schnell nervös und reagiere entsprechen gereizt.

 

 

Alle meine Schuhe müssen meinen Füssen angepasst werden und schicke und schöne Modelle kann, oder konnte ich bisher fast vergessen.

 

Dank der überaus freundlichen und kompetenten Beratung im Schuhaus Volgger, durfte ich endlich feststellen, dass schickes und sexy Schuhwerk auch für mich sehr wohl in Frage kommt.

 

Was so ein bisschen Einfühlungsvermögen und Verständnis doch ausmachen kann.

 

 

Danke liebes Volgger-Team.

 


Tipp drei; das Sportland in St. Leonhard, Passeier

Das Sportland in St. Leonhard Passeier  ist ein kleines, schnuckeliges Sportartikelgeschäft mit Charme.

 

Ganz ehrlich, hier versteht man mich und weiss wovon ich spreche. Die Fachverkäufer nehmen sich die nötige Zeit für eine persönliche Beratung.

 

Als Laie verlasse ich diesen Laden jedesmal mit einem guten Gefühl und einem zweckmässigen, modischem Kleidungsstück in der Tasche.

 

Im Sportland findet man alles, was den Bergsport schöner und sicherer macht.

 

Ganz dickes Plus; der Laden bietet auch eine grosse Auswahl an Kindersportbekleidung an.

 

 


Tipp vier; die Waalerhütte in Schenna

Die Waalerhütte  in Schenna, ist über den Schenner Waalweg erreichbar.

 

Ein wunderschöner gemütlicher, gut ausgebauter und Familien tauglicher Wanderweg, der sehr viele Fotomotive bereit hält, führt zu diesem kleinen Schmuckstück.

 

Tipp: unbedingt die hausgemachten Kuchen und Produkte aus eigener Herstellung, wie: Speck und Wildsalami, probieren.

 

 

Und wie schon erwähnt, auf keinen Fall den Fotoapparat vergessen.

 

Die Besitzer verstehen es jedes Jahr aufs Neue, die Waalerhütte in Szene zu setzen.

 

Der Schenner Waalweg dient uns, bei unseren Ferien-Aufenthalten jeweils als einfache Einstiegs-Wanderung.

 

 


Tipp fünf: Waltraud Tschurtschenthaler

2017 habe ich mir Waltraud Tschurtschenthalers erstes Buch ,Back dich glücklich‘  gekauft.

 

Gefunden hatte ich das Schätzchen in einer Buchhandlung unter den Lauben in Meran. Athesia Buch, Via Portici 186, in Meran.

 

 

Immer auf der Suche nach örtlichen Spezialitäten, war ich von dem Buchcover und dem ansprechenden Design sofort angetan.

 

Was mir an diesem Back-Buch besonders gut gefällt, sind die persönlichen Anekdoten der Autorin, die jedes Kuchen-Rezept begleiten und aufregender gestalten.

 

Ich habe schon viele Torten nach gebacken und bis jetzt ist mir jede gelungen, einfach himmlisch gut.

 

 

Dieses Frühjahr habe ich übrigens, in derselben Buchhandlung, das zweite Buch von Waltraud Tschurtschenthaler entdeckt; ,Wallys Kuchenzauber‘ .

 

Bei meinem nächsten Südtirol Urlaub werde ich sicher einen Besuch im Pyramidencafe  

 

in Erwägung ziehen und hoffen, dass ich Frau Tschurtschenthaler persönlich antreffe.

 

So ein signiertes Backbuch wäre doch ganz nett.

 

 

 

Und jetzt wünsche ich euch viel Spass bei der Urlaubsplanung.

 

Tschüss

 

Eure Esther

Kommentar schreiben

Kommentare: 0