· 

FREIBURG IM BREISGAU


Familienzeit; endlich Wochenende

 

Freiburg im Breisgau eignet sich wunderbar für einen Kurzurlaub. Eine kleine Auszeit vom Alltag.

Ich mag diesen malerischen Ort mit den romantischen Bächle, die mitten durch die Stadt fliessen sehr.

 

Mein erster Freiburg-Trip liegt nun schon einige Jährchen zurück. Damals war ich so Mitte zwanzig und Single. Seither ist viel geschehen, aber dieser pulsierenden Stadt bin ich immer treu geblieben und habe es sogar geschafft meinen Lieblingsmann mit meiner Begeisterung für Freiburg im Breisgau anzustecken.

 

Die Studentenstadt hat etwas ewig Jugendliches an sich. Freiburg ist nicht nur ein Paradies für Shopping-Queens and Kings. Es hat auch kulinarisch so einiges zu bieten und auch die Weinkarte lässt sich durchaus sehen.

 

Bei unseren Aufenthalten kehren wir auch immer wieder gerne ins Oberkirch am Münsterplatz ein. Das urchige Restaurant liegt direkt gegenüber vom Münster und der Empfang im Oberkirch fällt immer herzlich und zuvorkommend aus.

 

Bei unserem letzten Besuch, wollten wir aber einmal etwas Neues ausprobieren und entschieden uns für das Gasthaus Kreuzblume.

 

Dieses bezaubernde Restaurant befindet sich in der Altstadt, am Fusse des Schlossberges, nahe dem Schwabentor.

 

Es weist sogar einen Eintrag im Guide Michelin auf. Das haben wir aber erst nach Verlassen des Restaurants festgestellt und unsere Entscheidung hier einzukehren, wurde also nicht von diesem Eintrag beeinflusst.

 

 

Mein Mann und ich haben uns beide für folgende Speisen entschieden.

  •  Fischsuppe nach Art des Hauses

Wir lieben beide Fisch und bei Fischsuppe können wir selten widerstehen und diese war wirklich ein Gedicht.

 

Unser Hauptgang:

  • Rinderfilet mit Schwarzwurzel-Ragout & Parmesan-Nocken

 Auch hier kamen wir voll auf unsere Kosten und wurden nicht enttäuscht.

 

Auf das Dessert haben wir aber dann beide verzichtet. Weniger aus Vernunftgründen, aber es war einfach kein Platz mehr übrig.

 

Dafür haben wir uns aber einen feinen Schlummertrunk gegönnt. Die komplette Speisekarte könnt ihr übrigens hier herunter laden, aber bitte nicht bevor ihr gegessen habt und noch hungrig seid.

 

Die Preise in ‚der Kreuzblume‘ finden wir recht vernünftig und das Essen war wirklich ein Genuss. Das Personal ist erste Sahne und das Lokal stil- und geschmackvoll eingerichtet. Die Atmosphäre ist gemütlich und strahlt Ruhe aus.

 

Tipp: Unbedingt im Voraus einen Tisch reservieren.

 

Macht’s hübsch.

 

Eure

Esther

Kommentar schreiben

Kommentare: 0