· 

JUST DO IT

Einfach machen


Leider bin ich keine Sportskanone. Meine motorischen Fähigkeiten harmonieren irgendwie nicht mit meinen Bewegungsabläufen.

 

Manchmal frustriert mich das gewaltig und ich kann meine Zornestränen nur mühsam zurück halten.

 

In meinen kühnsten Vorstellungen skate ich die Gommer-Langlauf-Loipe  in anmutigen Bewegungen entlang. Stolz mit hoch erhobenem Kopf. Ich lasse mir den eisigen Wind, der mir natürlich überhaupt nichts anhaben kann, keck um die Ohren wehen, welche durch ein cooles Stirnband schön und warm und geschützt sind.

Die Realität sieht aber anders aus. Ganz anders. Was bei anderen Langläufern schick und sportlich einfach daher kommt, will bei mir einfach nicht hinhauen.

 

Meinen Fortbewegungs-Stil kann man besten Falls als Clating (Classic und Skating) bezeichnen, oder wie mein in dem Moment gar NICHT-Lieblingsmann meinte; einer Spinne… (Frechheit)!!!

 

Vielleicht muss ich hierzu auch erwähnen, dass ich mit zwanzig, das LETZE Mal auf Skiern war. Dieses Jahr werde ich übrigens Fünfzig.

Zwischen den Jahren war ich jetzt zwei Mal auf der Piste. Mehr recht als schlecht.

 

Ich habe mich abgekämpft, auf die Zähne gebissen und bin mit meinen Lieben mit geclatet.

 

Beim zweiten Mal, war ich so ziemlich alleine auf der Piste. Meine nicht-mehr-so-Lieben hatten mich längst abgehängt. Also eigentlich schon nach den ersten paar Metern.

 

Und als ich da so verloren auf der Loipe unterwegs war und meine Tränen nur mühsam als Schweiss tarnen konnte, habe ich einen Entschluss getroffen.

Kurz habe ich ja sogar mit dem Gedanken gespielt, mir die Skier abzuschnallen und die ‚Mist-Dinger‘ irgendwo im Rotten zu versenken, aber der Rückweg, nur so mit den Langlaufschuhen an den Hacken, hat mich dann doch von dieser Dummheit abgehalten.

 

 Also habe ich beschlossen, auf Plan B zurück zu greifen, da das mit dem Selbst-Langlauf-Studium via YouTube ja nicht so geklappt hat und mich mutig bei der Langlaufschule angemeldet. 

Dieser Schritt hat mich sehr viel Überwindung gekostet, da ich mich total geniere und auch irgendwie schäme, weil Sport, obwohl ich ihn sehr gerne ausüben würde, halt nicht zu meinen Talenten gehört.

 

Ich habe immer das Gefühl, dass sich alle anderen über mich lustig machen, wenn ich nicht hin schaue.

 

Was mir allerdings ein bisschen Hoffnung gibt, (also um ganz ehrlich zu sein klammere ich mich an diese Aussage wie ein Ertrinkender) ist was mir mein Langlauf Lehrer mit auf den Weg gegeben hat.

 

Nämlich, dass es viele Schüler gibt, die schnell lernen (so wie mein Ehegefährte) und dann eben solche wie mich, die sich alles schwer erarbeiten müssen, bei denen dann aber die Technik auch (besser) sitzt.

 

Lassen wir uns mal überraschen. Ich bin Willens, obwohl ich mich jedes Mal überwinden muss mir die dringend benötigte Hilfe zu holen.

 

Eins muss ich jetzt aber doch noch loswerden: Die erwähnte Langlaufschule ist top und sehr zu empfehlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0