· 

Backen ist, wie zaubern können

ganz schneller Rhabarber-Kuchen

 

Wenn jemand seinen Namen, oder die Bezeichnung  SCHNELL  verdient hat, dann ist das ganz sicher der schnelle Rhabarber Kuchen, denn die Verarbeitung geht wirklich ganz fix und man kann den Kuchen sehr gut zwischen anderen, wichtigeren Aufgaben ganz nebenbei erledigen.

 

 

 

Im Verhältnis zum geringen Zeitaufwand, kann das Ergebnis fast schon als phänomenal bezeichnet werden und was diesen Rhabarber-Kuchen sonst noch auszeichnet ist, dass er DAS Lieblingsdessert des Lieblingsmannes ist.

 

 

 

Folgende Zutaten brauchst du:

  1. Eine Rolle Blätterteig
  2. Mandeln, Haselnüsse, oder Kokos-Raspel (je nach Wunsch, oder je nach dem, was der Vorrat hergibt)
  3. Eine Tube Kondensmilch gezuckert
  4. Rhabarber (Menge auf die Grösse des Kuchenbleches abgestimmt) 

 

Vorbereitung

  1. Back-Papier in die Form geben und den Blätterteig darauf anrichten.
  2. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Mandeln, Haselnüsse, oder Kokos-Raspel auf dem Teigboden verteilen.
  4. Mit gerüsteten und in kleinere Stücke geschnittenen Rhabarber belegen.
  5. Die Kondensmilch auf der Masse verteilen. 

 

Fertigstellung

 

Ca.: 35 Minuten, bei 180° im Ofen backen. Zeit und Temperatur hängt davon ab, welchen Backofen ihr verwendet.

 

 

Servier-Vorschlag

 

Als Servier-Vorschlag empfehle ich etwas Rahm. Zusätzlich einen edlen Auftritt, legt DER schnelle Rhabarber-Kuchen, mit bunten Zuckerperlen hin.

 

 

Et voilà fertig ist der schnelle Rhabarber-Kuchen. Ich bin ja mal gespannt, wie er euch schmeckt.

 

Guten Appetit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Rita (Mittwoch, 23 Mai 2018 14:27)

    Mit Kondensmilch habe ich noch nie gearbeitet - werde das ausprobieren und bin gespannt! Wir lieben Rhaberber über alles, leider auch die Mäuse in unserem Garten. Die haben vor zwei Jahren die Wurzeln unseres sehr alten und fruchtreichen Stockes razekahl abgefressen und jetzt dauerts wieder ein paar Jahre bis wir wirklich grosse Stengel ernten können. Aber bis dann wird der Rhabarber halt gekauft!

    Herzlichst Rita
    P.S. Tolle Bilder!!!!!

  • #2

    Esther (ateliergraechbodi.ch) (Donnerstag, 24 Mai 2018 13:26)

    Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal richtig grosse, dicke Stengel. Gepflanzt habe ich den Stock vor ca.: 8 Jahren...

    Ganz, ganz liebe Grüsse und danke für das Foto-Kompliment. Das freut mich ganz besonders.

    Muah
    Esther

  • #3

    Kalbermatten Mary (Donnerstag, 07 Juni 2018 18:36)

    Liebe Esther
    Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich dein Rhabarberkuchen-Rezept sah! Genau so hat mir vor 35 Jahren meine damalige Nachbarin (eine ältere, währschafte Frau von Selkingen) erklärt, sei die einzig vernünftige und beste Art den Rhabarbergeschmack zur Geltung zu bringen! Aber natürlich geht solches Wissen unter...doch nach deinen tollen Bildern will ich es wieder einmal mit der Kondensmilch wagen! Bravo, dass du dir Zeit nimmst, so leckere Ideen zu verbreiten! Danke!!!
    Ein Riesenkompliment für die anmächelige, stilvolle Präsentation! Du solltest Food-Designerin werden!
    Liebe Grüsse
    Mary