· 

LEICHTE SOMMERKÜCHE

TOMATEN CRANBERRY-CARPACCIO MIT TOMME


KREATIVES ERWACHEN


 

Mit den sommerlichen Temperaturen scheinen auch meine kreativen Lebensgeister wieder zu neuem Leben zu erwachen.

Vielleicht ist es aber auch NUR meine veränderte Einstellung zum Leben an und für sich. Ganz sicher bin ich mir aber, dass sich mein tägliches Lauf-Training positiv auf mich (und meine Umwelt) auswirkt.

 

Es ist schon was dran, an der Aussage; Bewegung ist gut für Körper und Geist, oder wie ein Bekannter es ausdrückte; Bewegung ist das beste Anti-Aging-Programm überhaupt.

 

Wie meine Einstellung zum Sport, haben sich auch meine Überlegungen hinsichtlich Ernährung geändert. Früher konnte ich ja überhaupt nicht OHNE Schokolade, jetzt habe ich schon seit einiger Zeit 'fast' keinen Schokoriegel mehr angerührt. (aber ohne Kaffee geht immer noch gar nix)

 

Dieser Verzicht ist mir am Anfang überhaupt nicht leicht gefallen. (OK. jetzt auch noch nicht…) – aber ich habe mit mir selber einen Deal ausgehandelt; wenn ich es bis zu meinem Geburtstag Ende August schaffe, auf Schokoladen Exzesse am Abend zu verzichten, erfülle ich mir einen lange gehegten Wunsch. (Falls mein Schatz mit liest; JA, die Applewatch ist IMMER noch ein Thema.)

 

Auf jeden Fall geht es in meiner Küche zur Zeit gesund und schnell zu und her und das nachfolgende Rezept für Tomaten-Carpaccio, steht auf meiner Favoriten Hit-Liste ganz, ganz weit oben, denn ich mag es, wenn das Grünzeugs, geschmacklich mit etwas Biss-festerem aufgepeppt wird.

 

UND DAS BRAUCHST DU:


 

  • 1 bis 2 Tomaten
  • Cranberries
  • Pinienkerne
  • Tomme Käse
  • Fischknusperli
  • Kikkoman Sojasauce
  • Honig
  • Kräuter-Gewürzmischung

ZUBEREITUNG


  • Tomaten in dünne Scheiben schneiden und auf Teller anrichten.
  • Cranberries und Pinienkerne über die Tomaten verteilen und würzen.
  • Mit Kikkoman Sojasauce und Honig beträufeln.
  • Fischknusperli knusprig braten.
  • Tomme auf kleiner Stufe erwärmen, bis er sich leicht bläht.
  • Alles auf den Teller zu den Tomaten geben, hübsch anrichten (denn das Auge ist bekanntlich mit) und geniessen.

 

ZEITAUFWAND

ca. 10 bis 15 Minuten

 

serviervorschlag

zusammen mit Knäckebrot

En Güete

Kommentar schreiben

Kommentare: 0