· 

Kindheits-Erinnerungen an Weihnachten


ALS DER CHRISTBAUM BRANNTE

 

Das Herzstück unseres Christbaumes ist ein Plastikanhänger. Er ist nicht der originellste Baumschmuck und ganz bestimmt auch nicht der Hübscheste.

 

Der Anhänger zeigt Maria und das frisch geborene Jesus-Kindlein. Umrahmt werden die zwei von einem verschnörkelten Dreieck aus Plastik und einem mittlerweile recht unförmigen Lametta-Kränzchen.

 

Die Lametta-Ränder sind leicht angekohlt. Das ist passiert, als der Christbaum gebrannt hat.

 

Ich selber muss bei diesem dramatischen Ereignis wohl noch recht klein gewesen sein, denn ich erinnere mich nicht daran und weiss nur aus den Erzählungen meiner Mutter, von jenem Brand.

 

Als ich noch ein Kind war, war es üblich die Christbäume mit richtigen Wachskerzen zu verzieren.

Ich nehme an, meine Mutter wollte mir, dem Kleinkind eine Freude machen und hat die Kerzen extra für mich entzündet und dabei nicht beachtet, dass der gute Tannenbaum doch schon recht dürr war.

Der Haarlack, mit welchem die Äste vorher behandelt worden waren, damit die Tanne länger hält, hat wohl sein Übriges dazu beigetragen.

Passiert ist ausser einem ruinierten Christbäumchen, samt kaputtem Baumschmuck nicht viel.

Der Anfangs erwähnte Anhänger hat das Ereignis einigermassen unbeschadet  überstanden und hatte sich, Dank seiner Widerstandskraft, damit jedes Jahr den besten Platz, im Zentrum des Christbaumes, verdient.

 

Eine grosse Ehre wurde jeweils demjenigen zu Teil, der das unscheinbare Schmuckstück am Baum anbringen durfte.

Mittlerweile ist der Anhänger an mich übergegangen und auch in meiner kleinen Familie hängt er jeweils in der Mitte des Baumes und die ehrenvolle Aufgabe in dort zu platzieren, wird jeweils meinem Lieblingsmann zu Teil.

 

Natürlich und obwohl es schon längst alle wissen, erzähle auch ich jedes Weihnachten aufs Neue, die Geschichte aus meiner Kindheit vom brennenden Baum.

Es ist dieser kleine, sentimentale Augenblick, der mir für einen kurzen Augenblick Weihnachten noch einmal ganz nahe bringt.

 

DAS Weihnachten aus meiner Kindheit mit all seinem Zauber, als ich noch davon überzeugt war, dass es das Christkind wirklich gibt und ich brav meinen Wunschzettel auf dem Fenstersims platzierte.

 

Auch nächstes Jahr wird der kleine, verkohlte Plastik-Anhänger wieder DAS Prunkstück unseres Weihnachtsbaumes sein.

 

Und auch das Jahr darauf und alle die noch folgen werden. Er wird jede noch so kunstvolle Glasperle in den Schatten stellen und uns jedes Weihnachten wieder aufs Neue verzaubern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0