· 

BLITZ - REZEPT

Gefüllter Zopf


 

Wenn’s mal wieder super zackig von der Hand gehen muss, bin ich immer dankbar für Rezepte, die diese Kriterien erfüllen.

Wie ich euch schon erzählt habe, investiere ich im Moment in mich, oder besser gesagt in meine Weiterbildung.

 

Und natürlich gilt es auch Hausaufgaben zu erledigen. Ausserdem hüpfe ich nun, während eines Jahres, öfters von einem Kanton in den nächsten.

 

Deshalb greife ich zur Zeit auch gerne mal auf schnelle Rezept-Variationen zurück.

 

Schnell heisst bei mir aber nicht,  Fertiggerichte und bäh… und mit schnell meine ich auch nicht husch, husch und Tschüss.

 

Nein, mit schnell definiere ich für mich, Rezepte die zackiger von der Hand gehen, als die von mir sonst gewohnten Mittagsmenüs.

 

 

Ein solches Menü ist der gefüllte Zopf. Und weil gefüllter Zopf so alleine ja doch ziemlich langweilig daher kommt, serviere ich noch diverse Salate und Früchte dazu. Besonders lecker ist auch eine Avocado-Creme, welche als Brotaufstrich dient.

 

Die Beilagen zum Zopf sind nicht schwer zuzubereiten und ich bin froh, wenn mir dabei auch mal Lieblingsmenschen mit weniger geübten Händen unter die Arme greifen und mithelfen.

 

Für meinen gefüllten Zopf habe ich dieses Mal eine fix fertige Zopf-Backmischung verwendet.

Es musste nämlich diesmal wirklich schnell gehen, mit der Zubereitung.

Nachdem ich den Teig vorbereitet hatte und die Ruhepause auch eingehalten war, habe ich den Teig in je zwei Hälften geteilt und ihn zu je zwei gleichlangen Strängen geformt.

 

Die Stränge habe ich dann flach ausgewallt und mit meinen Wunsch-Zutaten belegt.


Zutaten für die Füllung

  • Crème fraîche
  • Rohschinken, hauchzart geschnitten
  • Parmesan
  • Gewürze zum Abschmecken

Die Menge der einzelnen Zutaten für die Füllung kann ganz locker, je nach Gusto selbst bestimmt werden.

 

Beim Belegen einfach aufpassen, dass die Teigränder frei bleiben, damit beim Backen nichts hervorquillt.

Nachdem die beiden Teighälften belegt sind, diese zusammen rollen, damit wieder zwei gleichmässige Stränge entstehen.

 

Anschliessend einen Zopf formen. Hier findet ihr eine Anleitung, wie das mit dem Flechten auch ganz sicher gelingt.

Zopf vor dem Backen noch einmal eine halbe Stunde kalt stellen. Mit Eigelb bestreichen und ab in den Backofen.

 

 

Je nach Backofen 35 – 45 Min, bei 180 °. Angaben für einen 500 g Zopf.

 

Guten Appetit.

 

 

Bis bald.

 

Eure Esther

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0